Bastelabend mit BASE und Esther

Am 19.09. stand der Bastelabend an. Ich hatte mich mega auf den Abend gefreut, vor allem, da ich schon gehört hatte, was wir machen, war ich noch gespannter. Wir sind ganz normal um 18 Uhr im Gemeindehaus angekommen und haben uns in kleine Gruppen aufgeteilt.

Eine Gruppe hat CVJM -Sticker auf, von uns selbst gebatikte Taschen, aufgebügelt. Eine andere Gruppe hat kleine Schalen, die wir aus Pappmaschee/Gips gebastelt haben, von innen mit Gold angemalt für die Teelichter. Die andere Gruppe hat draußen in altes Porzellan(Teller+ Tassen) Löcher reingebohrt und zum Schluss zu Etageren zusammengesteckt. Die ganzen Materialien hat Esther uns mitgebracht und hat uns mit Natalie dabei geholfen. Danke schön an euch 🙂

Aber wofür haben wir das alles eigentlich gebastelt? Natürlich haben wir das alles auch gemacht, weil es mega viel Spaß gemacht hat, aber auch um es zu verkaufen. Und zwar an dem Weihnachtstreffen von unserem CVJM. Die Einnahmen sind dann für unsere Jugendgruppe gedacht, dafür, dass wir viele coole Ausflüge machen oder irgendwas Nettes gemeinsam tuen können.

Im Großen und Ganzen hat der Abend sehr viel Spaß gemacht.

Pia

PS: Natalie und mir hat der Abend sehr gefallen, so viel gelacht habe ich schon lange nicht mehr und am Ende beim gemeinsamen Beten und Gitarrenklänge hören…dieses wunderbare Gemeinschaftsgefühl, dass mich an meine eigene Jugendgruppenzeit erinnerte!

Bis zum nächsten Mal mit > BASE

Esther

Vereinswanderung

Am 24.05.2020 haben sich wieder mal die Wanderfreudigen des CVJM Wartburg getroffen, um bei gutem Wetter und viel frischer Luft die Kasseler Umgebung zu erkunden. Eine kleine Rast gab es in Eiterhagen und an Gesprächsstoff mangelte es nicht auf dem abwechslungsreichen Pfad. Jörg

Frühstückstreffen vom 09.11.2019

Es gab viele Interessantes zu sehen und zu hören zum Thema „Hörbar“. Nachdem wir uns an dem schön angerichteten Büffet laben durften, lauschten wir Viviens interessanten Beitrag über das Beten. Wie immer gab es auch ein lustiges Anspiel zum Thema des Frühstückstreffens.

Der anschließende Gang durch das Gemeindehaus führte uns auf einen interessanten Klangpfad.

Selber mal Musik machen oder einfach nur Töne erzeugen.

Klangrohre die wie Glocken tönten und im Keller gab es einen Raum der Ruhe mit schöner Entspannungsmusik.

Zum Abschluss wie immer das gemeinsame Singen und die Bitte um Gottes Segen.

Wieder mal ein schöner Vormittag und an dieser Stelle ein Dankeschön an alle fleißigen Helfer.

Round and round it goes …

Runde um Runde haben wir gedreht – auf dem Eis!
In der Eishalle in Kassel kann man dabei ganz wunderbar Menschen beobachten, quatschen und auch noch eine einigermaßen elegante Figur machen.
Zumindest haben wir es versucht.
Ob es uns gelungen ist, ist zumindest uns auch ganz egal, Spaß hatten wir und eins ist sicher: Das machen wir ganz bestimmt bald wieder!

Der Sinnenpark – eine ganz besondere Reise

Im Herbst 2018 war der CVJM Wartburg Kooperationspartner für ein ganz besonderes Projekt. Der Sinnenpark wurde nach Kassel geholt und hier zwei Wochen lang ausgestellt.

Sinnenpark – was ist das?
Der Sinnenpark ist eine Austellung. In insgesamt 8 Räumen und 10 Stationen wird der Besucher auf eine Zeitreise in das alte Israel mitgenommen um Jesus zu begegnen und ihn auf seinem Leben von Anfang bis Ende zu begleiten. Er hört, sieht, riecht, fühlt und schmeckt wie das alles damals war und erlebt diese besondere Geschichte so auf eine besondere Art.

Rund 1200 Menschen haben sich in den 13 Tagen der Ausstellung auf diese Reise mitnehmen lassen.
Die Reaktionen waren durchweg positiv und so wurde diesen Projekt auch für das Team zu einer unvergesslichen Zeit.

Die CVJM-WohnWoche aka. Wer braucht schon Schlaf?

Für eine Woche sind Ende Juli 8 Jugendliche in unterschiedlicher Besetzung ins Gemeindehaus der Jakobuskirche eingezogen und haben dort gemeinsam ihre Ferien genossen.
Ferien genießen, das geht so: lange schlafen, tagsüber gemeinsam Spaß haben und Blödsinn machen, zusammen essen und abends bis spät in die Nacht Filme gucken.
Spaß haben und Blödsinn machen, das konnte diese Woche wirklich alles sein: beim gemeinsamen Kochen und Backen die Küche verwüsten, sich gegenseitig beim Wikingerschach schlagen oder beim JungleSpeed wortwörtlich über den Tisch ziehen, ordentliche Farbe bekennen beim Streichen des alten Jugendraumes oder einfach stundenlang gemeinsam PS4 zocken und Filme gucken.

Aber auch Gott hatte seinen Platz in dieser Woche, ob beim vielfältigen Gebet vor dem Essen oder in Bibelarbeiten rund um das VaterUnser.

Es war eine tolle Woche, mit tollen Kids, viel Lachen, vielen schönen Erinnerungen und einem fabulösen Abschluss im Heidepark!

Basteln 2.0

Basteln ist schon lange nicht mehr nur etwas für Kindergartenmuttis und deren Kids.
Kreativsein ist etwas für jedes Alter.
Und weil das so ist, treffen wir uns im CVJM Wartburg ab und zu um gemeinsam unserem Hobby zu fröhnen: Mit Washi-Tapes, Stanzen und Stempeln gehen wir auf leere Notizbücher los und machen aus ihnen wunderschöne Bullet-Journals!

Das macht gemeinsam noch viel mehr Spaß als alleine, außerdem kann man dabei ganz herrlich über die Dinge des Lebens quatschen und sich gegenseitig auf dem Laufenden halten.

WhatsApp Image 2018-06-06 at 20.23.37

Sprayn auf dem Dorfplatz

Beim diesjährigen Dorfplatzfest Bettenhausen konnte man endlich auch einen Stand des CVJM Wartburg finden!

Und der Weg dorthin hat sich gelohnt: Es gab eine Tombola mit tollen Preisen, einen kleinen Tischfußballkicker, der den ganzen Tag keine ruhige Minute hatte und vor dem Stand die Möglichkeit zu sprayn.
Mit Spraydosen und Schablonen auf Leinwand.
Dabei sind tolle Werke entstanden und haben Lust gemacht auf mehr: Zum Beispiel beim Kreativ-Nachmittag am 6.6. um 16:30 mit uns im Gemeindehaus der Jakobuskirche.

WhatsApp Image 2018-05-26 at 15.29.03

Von verschwundenen Omis und sonnigen Stunden am Grill

Der April war bei uns im CVJM geprägt vom Unterwegs sein. Zuerst hatten sich die Jugendlichen gewünscht mal ein einen Life-Escape-Room zu gehen.
Was ist denn das?! Fragt sich jetzt der Eine oder Andere.
Ein Life-Escape-Room ist ein Gruppen-Spiel. Man lässt sich zu Sechst von einem Veranstalter in einen Raum „sperren“ und muss dann, geknüpft an eine Geschichte, Rätsel lösen, um Schlösser zu knacken und Hinweise zu finden und innerhalb von 60 Minuten wieder heraus zu kommen.
In unserem Fall suchten wir die verschwundene Oma Lutzi.
Und wir haben es geschafft, am Schluss waren noch exakt 3,47Minuten übrig!
Ein ziemlich spannendes Erlebnis, das richtig Spaß macht, wenn man zusammen arbeitet!
Wir haben uns auf jeden Fall schon mal einen zweiten Termin reserviert!

Einige Tage später ging es für uns hoch hinaus, denn auf dem Plan stand: KLETTERN!
Im DAV-Kletterzentrum in der Johanna-Waescher-Straße haben 5 Mädels alles gegeben und sind die Wände hoch gegangen.

Im Mai hat sich außerdem die Band noch mal getroffen und für sich die next steps geplant. Davon erzähl ich euch nächstes mal.
Und wir haben im Mai noch eine Film-Nacht gemacht. Genauer gesagt diesmal eine Netflix-Nacht. Organisiert diesmal nicht von unserer Jugendreferentin, sondern höchst persönlich von den Jugendlichen selbst.

Außerdem gab es im Mai einen Grill-Nachmittag.
Wir haben uns vor dem Gemeindehaus ein paar Burger klar gemacht und nebenbei ein wenig den Football geworfen.
So hatten wir einen sehr schönen, chilligen Nachmittag gemeinsam in der Sonne. Absolut wiederholungswürdig!